Funktion eingeschränkt - Bitte aktivieren Sie Javascript!
Auf das Foto klicken um die Bildserie anzusehen.

Mautplatz

Genug Raum auch der sehr schönen, völlig unbekannten Magdalene Artelt, die die verwirrendsten Lippen besitzt, die seit langem auf der Leinwand zu sehen waren. Mit einer undefinierbaren Mischung aus Unschuld, Energie und Unruhe geht sie durch den Film. Allein schon ihretwillen muss man diesen "Mautplatz" mit seinem so konsequenten und vielleicht auch eigensinnigen Charme lieben.
Jerôme Mallien, Dernier Nouvelles d'Alsace (1995)