Funktion eingeschränkt - Bitte aktivieren Sie Javascript!
Auf das Foto klicken um die Bildserie anzusehen.

Othello
Schlosstheater Moers 2013

Magdalene Artelt ist wunderbar höfisch und distinguiert.

Greb inszeniert den Klassiker so feinsinnig-bedrohlich wie krachend saftig. Es gibt Momente wie die klamaukhafte Jagd nach dem ominösen Taschentuch (Artelt und Wickermann), die die große, sich immer wieder aufbauende Spannung gekonnt auflösen.
Karen Kliem | NRZ